Poezi Dashurie Gjermanisht


Poezi Dashurie Te Dhimbshme
Poezi Dashurie Anglisht
Poezi Dashurie Italisht

ich sah dich…still und unbeweglich
deine Regungslosigkeit… war unerträglich
was kann dich nur wieder in Bewegung bringen?
mein Herz…es ist nun laut am singen…
deine Lippen…so sanft und weich…
mit den meinen, berühre ich sie gleich !
wie ein Federstrichen treffen diese…
die deinen wie der Wind die Sommerwiese.
süss und weich … dein Atem wohlig warm…
als ich dich, zärtlich in meinen Arme nahm…..
der Kuss…mit Sehnsucht und Gefühl
nach Stunden, nimmer enden will…
deine Augen schon hellwach und offen
und sich noch mehr…. erhoffen

Ich erinne mich
ich hab es geliebt das Leben
es hatte mir
so viel zu geben

Ich liebte die Sonne
den Regen
das Meer
heute sehe ich
all das nicht mehr

Doch was ist geblieben
nach all dem Schmerz
Du hast gebrochen
mein starkes Herz

Die Seele sollte ewig leben
sie darf niemals
den Kampf aufgeben.

Ich lauschte und horchte und schrie
in mich rein
doch es kam keine Antwort
ich war allein

Ein Mensch ohne Seele
ein Mensch ohne Herz
ich bin nicht mehr fähig
zu fühlen den Schmerz

Ich weiss es geht weiter
jeden Tag
jede Nacht
das Leben es lebt sich,
es hat alleine die Macht.

Ich lebe weiter
so sehr ich mich auch wehr
doch eines ist sicher
lieben werde ich niemals mehr.

Die wahre Liebe!

Philosophen meinen: Sie ist die Rose in einem Kornfeld.
Romantiker wissen: Man bekommt sie nicht für Geld.
Träumer glauben: Dass sie ewig hält.
Für Alleinstehende ist sie das Einzigste, was zählt.
Idealisten meinen: Sie ist vergänglich.
Enttäuschte glauben: Es gibt sie nicht.
Verliebte sagen: sie macht einen blind.
Psychologen wissen: Dass wir ohne sie alleine sind.

Nun ist alles vorbei,
nichts ist mehr da,
nichts ist mehr,
wie es früher was.
Nun bin ich frei von Dir.
Und mir ist klar,
daß es auch ohne
Dich weiter geht,
Jahr für Jahr
Nun habe ich keine
Sehnsucht mehr nach Dir,
denn jetzt weiß ich,
Dir lag nie etwas an mir.
Es war schwer zu verstehn,
doch ich hab’s eingesehn:
mir wird es ohne Dich besser gehn

A sagt “Hallo”, B denkt: Mist,
weil er ja nicht Hallo ist.
C erklärt sich kompetent,
ist ihm das Thema auch noch fremd.

D probiert den Selbstversuch
und schreibt: “Aus Erfahrung kluch.”
E mag mehr Provokation,
postet: “Hallo hatten wir doch schon!”

F, der E nun gar nicht mag
wünscht noch nicht mal “Guten Tag”,
haut in die Tasten “Blödmann” rein,
das finden and`re nicht so fein

G fragt nach dem tief`ren Grund
und hält das Thema für ungesund.
Herr H hat nur ein Teil gelesen
und fragt: “Wer war denn das gewesen?

Das Hallo am Beginn,
das macht doch keinen Sinn.”
I aus J fühlt sich verletzt,
die Antwort habe ihn entsetzt,

Ich habe eine Rose gebrochen
Mich an ihren dorn gestochen
Mit meinen blut geschrieben
Ich werde dich für immer LIEBEN.

bitte liebe mich
ich brauche deine Wärme
nehm mich in deine Arme
und bring uns zu den sternen
dort wir ganz alleine sind
so das alles um uns stimmt

Liebe ist eine Antwort,
die jeder sucht.
Liebe ist eine Sprache,
die jedes Herz spricht.
Liebe kann man nicht kaufen,
sie ist kostenlos und frei.
Liebe ist wie ein Zauber,
aber leider irgendwann
vorbei

Meine Gedanken sind nur bei Dir,und ich frage mich was geschieht mit mir!°!
Ohne Dich fühl ich mich so schlecht und leer das ich denke ich schaffe es dank meiner sehnsucht zu Dir nicht mehr!!
Ich fühle mich so schlecht und allein das ist so gemein!!
Was soll ich machen ohne Dich?? Denn allmählich merke ich:,,
Ich liebe Dich!!

Liebe ist…
wenn du ihn vermisst bevor er geht
wenn du ihm zuhören kannst
wenn du die ganze nacht mit ihm reden kannst
und nie müde wirst wenn du seine stimme hörst
wenn dein ganzer körper anfängt zu kribbeln
wenn du nur seinen namen hörst
und wenn du sein lächeln in der sekunde siehst wo du deine augen schließt…

Um dich zu vergessen
denke ich die Zeit
mit dir war Scheiße
aber wenn ich noch
mal denke und denke
erinnere ich mich
dass du sagtest
“bereue nie die tage an
den du glücklich warst”
ich bereue es nich

Ich schick dir einen engel
Der dich liebt und bei dir ist,
Der dich behütet und nie vergisst,
und der dich tröstet wen du traurig bist.

Der bei dir ist in freud und leid
Der dir auch deine kleinen fehler verzeiht
Der zü dir steht,ob tu weinst oder lachst,
aufpasst,wen dummheiten machst

Er fangt den tag schön mit dir an
beschützt dich auch auf der autobahn
Und , wen du auf reisen wirst sein,
bringt er dich immer wider sicher heim.

Gehst du abends dann zu ruh,
Deckt er dich mit süssen traumen zu
Stärkt dich in all deinen streben
und einemal deinen traum zu leben.

Gesundheit schenkt er dir als hochstes gut
Dazu einen grosse portion von mut.
Vor nichs und nimanden angst zu haben
Deine stolz auch immer zu bewahren

Und liebe gibt er dir , für dich und zum verschenken
Hilft dir, immer pozitive zu denken.
Lenkt deine wege immer nur vorwärts, nie zurück.
Schenkt dir Friden und bringt dir auch Glück.

Ich kann nicht sagen
was mit mir los ist.
Kan nicht
beschreiben was ich
fühle,ich spüre nür
wen meine Augen
sich mit tränen füllen,
weil meine sehnsucht
nach dier,so gros ist.
Ich kann nicht sagenweshalb ich so fühle,
dass du mir so wahnsinnig
viel bedeutes!

Es war einmal ein Mann,
der hatte einen Schwamm.
Der Schwamm war ihn zu nass,
da geht er auf die Straße`.
Die Straße war ihm zu kalt,
da ging er in den Wald.
Der Wald war ihm zu grün,
da fährt er nach Berlin.
Berlin war ihm zu groß,
da fährt er wieder los,
fuhr heim nach Oberau
und nahm sich eine Frau,
lebt glücklich dort bis heute,
das wissen alle Leute.

Nachtspaziergang

Ich gehe traurig durch die Nacht
Minuten vorher noch gelacht
doch jetzt, jetzt bist Du schon gegangen
mein Blick durch Traurigkeit verhangen
ich laufe traurig durch die Nacht

Um mich herum ein Wust aus Schweigen
aus Einsamkeit, ich laß mich treiben
ich geh’ durch leergefegte Gassen
durch regenfeuchte öde Strassen
und es umspinnt mich dichtes Schweigen

Neben mir, da hängen hoffnungslos herab
die Lampenköpfe, leuchtendvolles Käfergrab
ich seh im Dunst ihr fahles Licht
weil sie nicht können, weinen nicht
die Lampenköpfe, sondern hängen nur herab

Irgendwo da fährt ein Wagen,
alt klingt er und lautes Klagen
scheint sein Motor zu erheben
enden wird sein totes Leben
ich horche auf den alten Wagen

Und er verschwand, wie er gekommen
und wieder war ich nur allein – benommen
macht mich dies Verlassen-
sein in ausgestorbnen Straßen
woher, wohin mag ich wohl kommen?

Schließlich komm ich zum Nirgendwo der Stadt
ins Niemandsland der Ratten – hat
denn hier niemand seine Heimat?
Weiß denn hier niemand mir den Rat
zu weisen, hier im Nirgendwo der Stadt?

Doch, tönt da eine kalte Stimme aus einer Wand aus grauem Nichts
Ich kann Dir helfen, so vernimm den Rat und aus des grünen Lichtes
Schein da dringt zu mir ganz unverhofft die Weisung
zu tun, was er mir sage klingt mir wie Verheißung
des Niemands Stimme hier aus jener Wand aus grauem Nichts

So schreit ich vorwärts zum erwähnten Ort
und nehm die dunkelblaue Rose mit mir fort
höre nicht auf Geisterschreie
deren dunkle Macht ich leihe
mir zu meinen Zwecken nur von jenem ach so düstren Ort

Du, meine Verlobte, sollst sie haben,
sollst sie immer bei Dir tragen
als ein würdiges Versprechen
niemals unsren Bund zu brechen
Du, meine Liebe, sollst sie haben

Und bist Du untreu, welkt dahin die Rose und das Leben
Deines, meines und die Freude, die die Liebe uns gegeben
und ich muß meines Paktes Lohn
bezahlen an die Geister schon
vergeben meine Seele, als Preis ist es mir wert, mein Leben

Dir bleibt nichts dann, als zu trauern
jahrelang zu überdauern
in dem tristen Meer aus Trauer
bis er kommt, der kalte Schauer
der Dich holt, mit mir zu trauern
in Schattenreiches ewig unbezwungnen Mauern

5,372 total views, 11 views today

loading...

Bëje LIKE dhe merr lajmin e fundit nga Zemra.org